Kurzkurse


Diese Kurse greifen einzelne Fragen der Seelsorge auf. Sie dienen der Seelsorge an Seelsorgerinnen und Seelsorgern sowie der thematischen Fortbildung. Die Arbeitsweise der KSA kann hier kennengelernt und vertieft werden.


 

24.06. - 28.06.2019 München

Palliativ Care für Seelsorgende - Grundkurs

Grundlagen von Palliative Care und Spiritual Care, Einblicke in die Arbeit anderer Berufsgruppen, Aufgabe und Seblstverständnis kirchlicher Seelsorge in der Hospiz- und Palliativversorgung, Reflexion und Vertiefung eigener Komeptenz und Haltung anhand von Fallarbeit, sowie der Blick auf die eigene Situation vor Ort.

Ort: München - Großhadern

Leitung: Pfrin. Karoline Labitzke, Pastoralreferent Norbert Kuhn-Flammensfeld

Eine Kooperation mit der Erzdiözese München-Freising und der Christophorus-Akademie

Anmeldung: bis 29.04.2019 an

christophorus-akademie@med.uni-muenchen.de


 

14. -18.07.2019 Kloster Bernried

Ehrenamtliche gewinnen - ausbilden - begleiten


"Ohne Ehrenamtliche geht es nicht!"
Was bedeutet es, Ehrenamtliche in die Seelsorgearbeit mit einzubeziehen, sei es in einer gemeindlichen Besuchsdienstgruppe, sei es im Krankenhaus oder in anderen Seelsorgefeldern?
Wie finde ich geeignete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Wie entscheide ich über Eignung und wie gestalte ich das Auswahlverfahren? Wie kann ein Ausbildungskurs aussehen? Was ist für die Entscheidung zur Mitarbeit, für die weitere Begleitung und für die Aufrechterhaltung der Motivation wichtig?
Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt der Kurswoche. Ziel ist es, die eigene Kompetenz in diesen Feldern weiterzuentwickeln und zu einem tragfähigen Konzept zu finden.
Für alle Teilnehmenden wird darüber hinaus Gelegenheit sein, die eigene aktuelle Situation im Blick auf die Ehrenamtlichen vor Ort zu reflektieren und Perspektiven für die Weiterarbeit zu entwickeln.

Der Kurs ist geeignet für Pfarrerinnen und Pfarrer (auch in den ersten Amtsjahren) und andere kirchliche Mitarbeitende, die mit Ehrenamtlichen schon arbeiten oder dies vorhaben.

Ort: Bildunghaus St. Martin, Kloster Bernried/ Starnberger See

Leitung: Pfrin. Tanja Reger; Pfr. i.R. Peter Frör

Information und Anmeldung bis 15.06.2019 bei Tanja Reger:
tanja.reger@med.uni-muenchen.de

 


25. - 29.11.2019 Nürnberg

Drama, Kunst und Kurse

In diesem Doppel-Theorieseminar werden Impulse aus Kunsttherapie und Psychodrama vermittelt. Durch eine Mischung aus praktischen Übungen und Theorieimputs werden diese beiden therapeutischen Verfahren auf ihre Anwendung in Supervision und Kursarbeit hin reflektiert. Eingeladen sind Teilnehmende an der Pastoralpsychologischen Weiterbildung in Supervision und Kursleitung. Der Kurs erfüllt die Standards vonTheorieseminaren nach den Vorgaben der Sektion KSA/ DGfP.

Maximal 8 Teilnehmende in der Reihenfolge der Anmeldung

Ort: KSA Regionalzentrum Ost,Klinikum Nürnberg/ Standort Nord

Leitung: Pfrin. Ulrike Otto (Kunsttherapeutin); Pfr. i.R. Rainer Häberleinn (Lehrsupervisor KSA/ DGfP); Pfr. Matthias Schulz (Psychodramatiker)

Information und Anmeldung:
bis 25.10.2019 an
ulrike.otto@klinikum-nuernberg.de

 


20.01. - 24.01.2020 Augsburg

Selbstführung mit dem Inneren Team

"Selbst in Führung" sein heißt, einen guten Zugang zu den eigenen Gefühlen zu haben und die Anteile seiner Persönlichkeit situativ einsetzen zu können, die den Anforderungen am ehesten gerecht werden. Im Kurs kann man die Mitglieder seines Inneren Teams besser kennenlernen, geht wertschätzend mit ihnen um und übt, neue Muster einzuüben. Der systemische Ansatz, gepaart mit kreativen Methoden aus der Gestalttherapie ermöglicht eine Profilierung der eigenen Person, die als Handwerkszeug im pastoralen Beruf schlechthin gilt. Bereitschaft zur Reflexion der eigenen Erfahrung ist wesentlich.

Ort: Haus Tobias, Augsburg, mit Übernachtung

Leitung: Pfrin. Irmgard Wolf-Erdt (Gestalttherapeutin); Pastoralreferent Dipl.-Psych. Dr. Gerhard Kellner, Leiter Haus Tobias

Anmeldung bis 31.10.2019 an Dr. G. Kellner:

info@haus-tobias-augsburg.de


 

10.02. - 14.02.2020 Augsburg

Seelsorge bei Menschen mit Sinnesbehinderung

Eine Einladung in ökumenischer Offenheit zur Begegnung von Seelsorgenden der Gehörlosen-, Schwerhörigen-, Blinden- oder Sehbehindertenseelsorge mit Kolleg*innen aus Klinik, Altenheim und Gemeinde. Schwerpunkt der Kurses: Austausch über Erfahrungen und Konzepte in der Seelsorge bei Menschen mit Sinnesbehinderungen. Elemente des Lernens: Verbatimsbesprechungen, psychodramatische Fallarbeit, Kurzreferate und Gesprächsgruppen. Angestrebt wird eine ausgeglichene Besetzung aus den verschiedenen Seelsorger*innengruppen (max. 8 Personen).

Ort: Augsburg, Haus Tobias

Leitung: Pfr. Matthias Schulz, Pfrin. Claudia Weingärtler

in Kooperation mit dem katholischen Bildungszentrum Haus Tobias

Anmeldung bis Ende 12-2019 an
pfr.matthias-schulz@t-online.de


04.05. - 08.05.2020 Erlangen

Psychiatrie-Seelsorge

Das KSA-Zentum Ost lädt in Kooperation mit der AG Psychiatrieseelsorge in Bayern in ökumenischer Offenheit alle ein, die mit der Seelsorge von psychisch kranken Menschen betraut sind. Schwerpunkt des Kurses: die eigene Person und Rolle und konzeptionelle Konsequenzen für die Psychiatrieseelsorge. Elemente des Lernens: Verbatimsbesprechungen, Selbsterfahrung in der Gruppe, psychodramatische Biographiearbeit, Theorieeinheiten.

Leitung: Pfr. Matthias Schulz, Pastoralreferent Michael Jokisch

Anmeldung:
pfr.matthias.schulz@t-online.de

 


 

22.06. - 26.06.2020 Bamberg

Palliativ Care für Seelsorgende - Grundkurs

Grundlagen von Palliativ Care und Spiritual Care, Einblicke in die Arbeit anderer Berufsgruppen, Aufgabe und Selbstverständnis kirchlicher Seelsorge in der Hospiz- und Palliativversorgung, Reflexion und Vertiefung eigener Kompetenz und Haltung anhand von Fallarbeit, sowie der Blick auf die eigene Situation vor Ort.

Ort: Hospizakademie Bamberg

Leitung: Pfrin. Karoline Labitzke; Pastoralreferent Markus Starklauf

Eine Kooperation mit der Hospiz-Akademie Bamberg

Anmeldung: bis 27.05.2020 an

kontakt@hospiz-akademie.de


28. - 31.07.2020 Bernried am Starnberger See

Seelsorge erneuern und vertiefen - ein Seelsorgeworkshop

Wir laden ein, in diesen Tagen der eigenen Seelsorge neu auf die Spur zu kommen:

Wie bin ich in diesem elementaren pastoralen Feld gegenwärtig tätig? Wie bin ich als Seelsorger*in so geworden, wie ich geworden bin? Welche Erfahrungen haben mich geprägt? Welches seelsorgerliche Handwerkszeug steht mir zu Verfügung? Was muss u.U. neu dazu kommen und eingeübt werden? Welche Herausforderungen bedeutet die aktuelle Situation für mich?
Solche und ähnliche Fragen sollen Raum haben mit dem Ziel, insgesamt die eigene Seelsorgepraxis zu verlebendigen und Perspektiven für seelsorgerliche Schwerpunke zu entwickeln.

Eingeladen sind alle, zu deren Aufgaben die Seelsorge gehört und die - vielleicht wieder einmal nach längerer Zeit - darauf zusammen mit anderen ihre Aufmerksamkeit richten wollen.

Arbeitsformen u.a.: Erfahrungsaustausch und individuelle Fallarbeit in der Gruppe, Theorieseminare und Übungen zu wesentlichen Elementen der Seelsorge, sowie Erkundung geistlich-spiritueller Zugänge.

Ort: Bildungshaus St. Martin - Kloster Bernried/ Starnberger See

Leitung: Pfr. Johannes Steiner; Pfr. i.R. Peter Frör

Information und Anmeldung (bis 30.04.2020) bei

pfr.steiner@t-online.de


21.09. - 25.09.2020 Erlangen

"Eigentlich bin ich ganz anders"

Wer bin ich in den Handlungsfeldern wie Gemeinde, Schule, Altenheim oder Krankenhaus? Welche Rollen muss ich spielen? Der Kurs lädt ein zur Arbeit an der eigenen Rolle, Persönlichkeit und pastoralen Identität. Ziel ist, sich selbst besser zu verstehen und den Umgang mit anderen, schwierigen Persönlichkeiten zu verbessern. 
Lernformen: Verbatimsanalysen, psychodramatische Fallarbeit, Predigtanalysen, Selbsterfahrung in der Gruppe, Theorieeinheiten. (max. 8 Personen)

Ort: Klinikum am Europakanal, Erlangen

Leitung: Pfr. Matthias Schulz, Pastoralreferent Michael Jokisch

Anmeldung: möglichst bist 07.09.2020 an

pfr.matthias.schulz@t-online.de