Kurzkurse


Diese Kurse greifen einzelne Fragen der Seelsorge auf. Sie dienen der Seelsorge an Seelsorgerinnen und Seelsorgern sowie der thematischen Fortbildung. Die Arbeitsweise der KSA kann hier kennengelernt und vertieft werden


 

2021

10.05.2021 - 12.05.2021 München

Das Unbewusste in Organisationen -
Erkundungen zum Umgang mit Organisationen in der Supervision

Ein Theorieseminar

Supervision vollzieht sich nicht im luftleeren Raum, sondern ist immer eingebettet in institutionelle und organisatorische Zusammenhänge.

In diesem Seminar wird es um Grundsätzliches zum psychoanalytischen Ansatz in der Supervision gehen, speziell darum, sich dem Verständnis von Organisationen auch unter psychoanalytischen Gesichtspunkten zu nähern.

Welche "Mythen" bestimmen eine Organisation? Was gilt dort unhinterfragt, welche Normen und Tabus herrschen dort und wie wirken sie sich aus?
Mit welchen Metaphern kann man eine Organisation beschreiben und verstehen?
Schließlich: Welche Konsequenzen lassen sich für die Praxis der Supervision und und für konkrete Interventionen ziehen?

Ergänzt werden diese Erkundungen durch die Gelegenheit zu individueller Fallarbeit in der Gruppe zu den anstehenden Themenfeldern.

Eingeladen sind Teilnehmende an der Pastoralpsychologischen Weiterbildung in Supervision (KSA) und andere Interessierte.

Leitung: Pfr. Dr. Bernhard Barnikol-Oettler; Pfr. Peter Frör

Anmeldung bis 31.03.2021 bei Bernhard Barnikol-Oettler:
bernhard.barnikol-oettler@med.uni-muenchen.de


 

21.06.2021 - 25.06.2021  München - Großhadern

Palliative Care für Seelsorgende  -  Grundkurs

Grundlagen von Palliative Care und Spiritual Care, Einblicke in die Arbeit anderer Berufsgruppen, Aufgabe und Selbstverständnis kirchlicher Seelsorge in der Hospiz- und Palliativversorgung, Reflexion und Vertiefung eigener Kompetenz und Haltung anhand von Fallarbeit, sowie der Blick auf die eigene Situation vor Ort.

Leitung: Pfrin. Karoline Labitzke; N.N.

Eine Kooperation mit der Erzdiözese München-Freising und der Christophorus-Akademie München-Großhadern

Anmeldung bis 30.04.2021 an
christophorus-akademie@med.uni-muenchen.de


 

27.06.2022 - 01.07.2022 Hospiz-Akademie Bamberg

Palliative Care für Seelsorgende - Grundkurs

Grundlagen von Palliative Care und Spiritual Care, Einblicke in die Arbeit anderer Berufsgruppen, Aufgabe und Selbstverständnis kirchlicher Seelsorge in der Hospiz- und Palliativversorgung, Reflexion und Vertiefung eigener Komeptenz und Haltung anhand von Fallarbeit, sowie der Blickin die eigene Situation vor Ort.

Leitung: Pfrin. Karoline Labitzke; PR Markus Starklauf

Eine Kooperation mit der Hospiz-Akademie Bamberg

Anmeldung bis 29.04.2022 an
kontakt@hospiz-akademie.de



19.07. 2021- 23.07.2021  München

Ehrenamtliche gewinnen - ausbilden - begleiten

"Ohne Ehrenamtliche geht es nicht!"

Was bedeutet es, Ehrenamtliche in die Seelsorgearbeit einzubeziehen, sei es in einer gemeindlichen Besuchsdienstgruppe, sei es im Krankenhaus oder in anderen Seelsorgefeldern? Wie finde ich geeignete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Wie entscheide ich über Eignung und wie gestalte ich das Auswahlverfahren? Wie kann ein Ausbildungskurs aussehen?  Was ist für die Entscheidung zur Mitarbeit, für die weitere Begleitung  und für die Aufrechterhaltung der Motivation wichtig?

Ziel ist es, die eigenen Kompetenz in diesen Feldern weiterzuentwickeln und zu einer tragfähigen Konzeption zu finden.
Für alle Teilnehmenden wird darüber hinaus Gelegenheit sein, die eigene aktuelle Situation im Blick auf die Ehrenamtlichen vor Ort zu reflektieren und Perspektiven für die Weiterarbeit zu entwickeln.

Der Kurs ist geeignet für alle, auch in den ersten Amtsjahren, die mit Ehrenamtlichen arbeiten oder dies vorhaben.

Ort: Exerzitienhaus Schloss Fürstenried, München

Leitung: Pfrin. Tanja Reger, Pfr. i.R. Peter Frör

Informationen und Anmeldung bis 01.06.2021 bei Tanja Reger:
tanja.reger@med.uni-muenchen.de


 

26.07.2021 - 30.07.2021 Kloster Lehnin/ Brandenburg

Seelsorge und Kontemplation - ein Workshop

Die innere Ausrichtung und Haltung in der Seelsorge und im kontemplativen Gebet sind sehr ähnlich. Unsere Erfahrung ist, dass sie sich gegenseitig bereichern und verstärken.

In diesem Kurzkurs wollen wir Sie zu einer Entdeckungsreise einladen, um zu erfahren, wie Seelsorge und Kontemplation im Blick auf die eigene Person in unseren Beziehungen und in unserem (Berufs-) Alltag zusammenwirken. Dabei erhalten Sie einen Einblick in die Methoden und Arbeitsweise der KSA sowie eine Einführung in das kontemplative Gebet nach dem Grieser Weg (Lit.: Franz Jalics, Kontemplative Exerzitien).

Arbeitsformen u.a.: Erfahrungsaustausch und individuelle Fallarbeit, Theorieseminare und Übungen zu Elementen der Seelsorge, Erkundung geistlich-spiritueller Zugänge, Sitzen in der Stille.

Ort: KSA-Zentrum Kloster Lehnin, Klosterkirchplatz 13, 14797 Kloster Lehnin

Leitung: Pfr. Johannes Steiner; Dipl.-Theologin Dorothea Hofmann/ Berlin

Anmeldung: bis 31.05.2021 an
pfr.steiner@t-online.de



2022

21.03.2022 - 25.03.2022 Erlangen - Klinikum am Europakanal

Psychiatrie-Seelsorge

Das KSA-Regionalzentrum Ost lädt in Kooperation mit der AG Psychiatrieseelsorge in Bayern in ökumenischer Offenheit alle ein, die mit der Seelsorge von psychisch kranken Menschen betraut sind. Schwerpunkt des Kurses: die eigene Person und Rolle und konzeptionelle Konsquenzen für die Psychiatrieseelsorge. Elemente des Lernens: Verbatimsbesprechungen, Selbsterfahrung in der Gruppe, psychodramatische Biografiearbeit, Theorieeinheiten.

Leitung: Pfr. Matthias Schulz; PR Michael Jokisch

Information und Anmeldung:
pfr.matthias.schulz@t-online.de


 

04.07.2022 - 08.07.2022 Erlangen - Klinikum am Europakanal

Lachen und Weinen soll gesegnet sein!
Professionell bei Trauerbegleitung und Trauerfeier

Als Seelsorgende haben wir mit der Buntheit des Lebens an den vielen Orten der Seelsorge zu tun. Doch dass das Leben eben nicht nur Schönes für uns Menschen bereit hält, das wissen wir alle. Nicht erst der Tod konfrontiert uns mit der Trauer der anderen und mit unserer eigenen Trauer. In diesem KSA-Kurzkurs steht unsere professionelle Rolle im Fokus, wenn wir in Beziehung zu Trauernden treten: Trauergesprüche, Trauerfeiern, Seelsorgeeinsätze angesichts des Todes.

Zu diesem Kurs sind in ökumenischer Offenheit alle eingeladen, die in der Seelsorge oder bei Kasualien mit Trauernden zu tun haben und die die Bereitschaft mitbringen, ebenso ihre eigenen Trauererfahrungen in den Blick zu nehmen. Elemente: Verbatimsbesprechungen, Fallarbeit, Kasualansprachen, Selbsterfahrung in der Gruppe, Theorieeinheiten.

Leitung: PR Michael Jokisch; Pfr. Matthias Schulz

Anmeldung bis 31.01.2022 an PR Michael Jokisch:
lebensmomente@mailbox.org

 


00. - 00.2022 Nürnberg - Klinikum Nord
(2 1/2 - 3 Tage, Termin wird noch bekannt gegeben)

Nichts wie weg? - denkste!
Nachhall der Pandemieerfahrung und die Konsequenzen daraus

Was ist der Nachhall der Pandemieerfahrung und was die Konsequenzen daraus für das persönliche und berufliche Leben? Ein pastoralpsychologisches Angebot zur Verarbeitung der Erfahrungen für Mitarbeitende aus Pflege, Medizin, Therapie und Seelsorge im Großraum Nürnberg. Inhalt: Erfahrungsaustausch, Fallarbeit, Selbsterfahrung mit Methoden aus Psychodrama, Kunsttherapie und Psychotraumatologie.

Leitung: Pfrin. Dorothea Böhle, Pfrin. Ulrike Otto; Pfr. Matthias Schulz

Information und Anmeldung:
ulrike.otto@klinikum-nuernberg.de